Controlling-Projekt mit Folgeauftrag von einem australischen Pharmakonzern

Nach dem Erwerb eines traditionsreichen deutschen Pharmaunternehmens durch einen großen australischen Konzerns galt es, die weltweit gültigen Abrechnungsstandards in das neu eingegliederte Unternehmen einzuführen. Unserem Interim Manager oblag es zudem, die EDV-Abrechnungssoftware umzustellen, ein detailliertes Kostensystem einzuführen und die Budgetentwicklung für das Folgejahr zu erstellen. Dieses Mandat verlief so erfolgreich, dass der Auftraggeber das Projekt nicht nur um mehrere Monate verlängerte, sondern einen zweiten ZMM-Manager für eine weitere Aufgabe engagierte. Diesem Interim Manager wurde die Verantwortung für alle Aspekte der Buchhaltung im deutschen Vertriebsstandort übertragen. Eine wichtige Aufgabe bestand unter anderem darin, ein System zur zeitnahen Berichterstattung an die europäische Zentrale in England zu etablieren.

Nach oben