ZMM Berater analysiert Risiko-Para­meter und führt Risk Management System bei Mobil­funk­an­bieter ein

Nach einer Phase intensiven Wachs­tums benötigte das Unter­nehmen im Bereich Mobil­funk mehr Transparenz über seine Risiken. Zum einen als internes Früh­warn­system, zum anderen um den Trans­parenz­vorschriften gemäß KonTraG (Gesetz zur Kontrolle und Trans­parenz im Unter­nehmens­bereich) zu genügen. Ein exter­ner Bera­ter sollte das Projekt intern über­nehmen. Der ZMM-Berater war zuvor als Invest­ment­manager bei einer renom­mierten Venture Capital-Gesell­schaft tätig und hatte daher reichlich Erfah­rung in der Durch­führung von Due Diligence-Prüfungen und in der Analyse von Unter­nehmens­risiken gesam­melt. Nach Struk­turierung des Pro­blems interviewte er Knowhow-Träger und Ent­scheider zu den Risiko-Para­metern des Unter­nehmens. Zu deren systema­tischer Er­fassung und Bewer­tung wurde ein Daten­verarbei­tungs­system ent­wickelt, das auch nach dem Weg­gang des ZMM Consultants weiter­geführt werden konnte.

Nach oben